Sparkassen Zeitung

Werte

Civitas-Award: Die besten Gemeinwohlprojekte 2018

Jahr für Jahr fördern Sparkassenstiftungen und Anteilsverwaltungssparkassen (AVS) zahlreiche Projekte, die außergewöhnliches soziales Engagement, Nachhaltigkeit und gemeinschaftsbildende Maßnahmen vereinen. Diese Projekte holt der Sparkassenstiftungs-Award CIVITAS einmal im Jahr vor den Vorhang. „Die Fülle an kreativen und nachhaltigen gesellschaftlichen Unterstützungsideen zeigt, welch wichtigen Beitrag die Sparkassenstiftungen und AVS für die Menschen in ihren Regionen leisten. Diese Gemeinwohlorientierung entspricht genau dem Selbstverständnis der Sparkassen und ihrer 200-jährigen Geschichte. Sie fördern die Region, in der sie wirken, und tragen zu ihrer Weiterentwicklung zum Wohl der Gesellschaft bei“, betonte der Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes (ÖSPV), Franz Portisch, beim CIVITAS-Award 2018 am Jubiläums-Sparkassentag. Dass der unabhängigen Expertenjury unter dem Vorsitz von Roman H. Mesicek, Leiter des Studiengangs für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement an der IMC Fachhochschule Krems, die Auswahl heuer besonders schwerfiel, zeigt auch der Umstand, dass diesmal der dritte Platz gleich zweimal und zusätzlich eine Ehrenurkunde vergeben wurden.

SIEGERPROJEKT: „KEINE CHANCE DEM PLÖTZLICHEN HERZTOD“

Die Sparkasse der Stadt Groß-Siegharts Privatstiftung stellt gemeinsam mit dem Roten Kreuz und den Freiwilligen Feuerwehren die flächendeckende Versorgung mit Laien-Defibrillatoren im Einzugsgebiet sicher. Es nehmen daher alle Orte der Gemeinden Groß-Siegharts, Dietmanns, Karlstein/Thaya und Ludweis-Aigen teil. Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen außerhalb von Krankenhäusern. Im Ernstfall zählt jede Minute. Gerade im Einzugsgebiet der Sparkassenstiftung können bis zum Eintreffen des Notarztes bis zu 30 Minuten wertvoller Zeit vergehen. Rasche Hilfe kann durch Laien-Defibrillatoren geleistet werden, die durch jeden Ersthelfer bedient werden können.

2. PLATZ: „PLASTIK WAR GESTERN“

Unter dem Motto „Plastik war gestern“ sagt die Privatstiftung Sparkasse Pöllau den Plastiksackerln den Kampf an. Ziel ist es, Plastiksackerln im Naturpark Pöllauer Tal auf ein Minimum zu reduzieren. In Zusammenarbeit mit der NMS Pöllau gestalteten die SchülerInnen Motive zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Aus diesen Motiven wählte eine Jury das Siegerbild, das auf Stofftaschen aufgedruckt wurde. 2.467 Haushalte im Naturpark Pöllauer Tal durften sich dann über eine nette und vor allem sinnvolle Überraschung in ihrem Briefkasten freuen: eine kostenlose Stofftasche, mit der man der Plastiksackerlflut entgegenwirkt.

3. PLATZ: „JUGENDMEDIENTAG IMST (JMT)“

Ziel des Jugendmedientages (JMT) Imst, ein Projekt der Sparkasse Imst Privatstiftung, ist es, SchülerInnen einen Einblick in die vielfältige Medienlandschaft zu bieten und sie zu kritischem Medienkonsum anzuregen. Dies soll einerseits durch ausgewählte Filmprojektionen, andererseits durch Workshops und Lectures von regionalen ExpertInnen erreicht werden. Das Projekt ist einmalig in der Region und fand 2018 zum ersten Mal statt. An diesem Tag nahmen rund 600 SchülerInnen teil. Der Verein PIXBI zielt darauf ab, den Jugendmedientag langfristig jedes Jahr für die Imster SchülerInnen abzuhalten.

3. PLATZ: „MULTIMEDIA-RAUM FÜR DIGITALE GRUNDBILDUNG IN KREMS“

Die Privatstiftung Sparkasse Krems unterstützt gemeinsam mit ihrem Projektpartner BRG Kremszeile die Ausstattung eines Multimedia-Raums für digitale Grundbildung. Damit möchte die Privatstiftung der digitalen Kernkompetenzausbildung einen entsprechenden Stellenwert einräumen. Basierend auf den Anforderungen von Industrie 4.0 und den Richtlinien von Schule 4.0, wo Schlagworte wie Digitale Grundbildung, Digitale Schulentwicklung, Safer Internet, Mobiles Lernen, Cyber Security etc. umgesetzt werden sollen, wollte das BRG Kremszeile die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen schaffen.

EHRENURKUNDE:

Die Privatstiftung Sparkasse Groß-Siegharts erhielt eine CIVITAS-Ehrenurkunde für das „Erste Österreichische Sparkassenmuseum“. Hier wurden die historischen Ereignisse rund um die Sparkasse Groß-Siegharts im Kontext der allgemeinen Sparkassengeschichte, der Geschichte Österreichs und internationaler Ereignisse professionell aufgearbeitet. Parallel dazu erschien ein Historienbuch, dessen Gesamterlös der Kinderbetreuungseinrichtung „Waldviertler Zwutschgerl“ zugutekommt.

 

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen