Sparkassen Zeitung

Werte

Blick hinter die Kulissen

Herta Scheidinger

DAS JAHR 2019 IST EIN BESONDERES FÜR ERSTE BANK UND SPARKASSEN: ES GILT, DAS 200-JAHR-JUBILÄUM ZU FEIERN. DIE KAMPAGNE DAZU IST IN ALLER MUNDE: SIE ERZÄHLT DIE GESCHICHTE VON MENSCHEN, DIE AN SICH GLAUBEN UND IHRE ZUKUNFT SELBST IN DIE HAND NEHMEN – ANHAND VON MARIE SCHWARZ, DER ERSTEN KUNDIN DER ERSTEN SPARKASSE ÖSTERREICHS.

Marie Schwarz, ein zwölfjähriges Mädchen aus armen Verhältnissen, erhielt am 4. Oktober 1819 das erste Sparbuch. Es sollte als Starthilfe für ein besseres Leben dienen. Mit dieser ersten Kundin begann die Erfolgsgeschichte der Bank. Die Auftaktkampagne ins Jubiläumsjahr zeigt Marie Schwarz, wie sie ihre Zukunft vor Augen hat und damit die rasante Entwicklung, die die Welt und die Menschen in den letzten 200 Jahren genommen haben.

FILM MIT GÄNSEHAUT-EFFEKT

Doch von der Idee bis zur fertigen Kampagne lag ein weiter Weg vor dem kreativen Team rund um Martin Radjaby-Rasset, den obersten Marketer der Erste Group. Die Vorbereitungen für den Dreh dauerten einige Monate, mussten doch die Darstellerin der Marie Schwarz und die passenden Locations zur Geschichte gefunden werden. So wurden Castingrunden in Berlin, London und Wien abgehalten, bis man unter dutzenden Bewerberinnen die perfekte Marie Schwarz fand. Die österreichische Schauspielerin Victoria Nikolaevskaya konnte schließlich überzeugen und wurde das Gesicht der Kampagne. „Für sie sprachen ihr Auftreten, ihre Persönlichkeit und Authentizität, mit der sie in die verschiedensten Rollen und Epochen springen konnte, und natürlich ihr schauspielerisches Talent und Können“, schwärmt Chris Holemar, Marketing Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG und Projektleiter der Kampagne.

Gedreht wurde in und um Prag, das ein tolles Umfeld und stimmungsvolle Kulissen für die Umsetzung der vielen Szenen bot. Für findige ZuseherInnen gibt es einige Besonderheiten zu entdecken: So wurde in Originaluniformen gedreht und es kamen echte Bugatti-Oldtimer zum Einsatz – alles sollte so original wie möglich sein, um ein perfektes Bild der jeweiligen Zeit zu vermitteln.

BESTES FEEDBACK

Ein erstes Feedback gibt den MacherInnen der Kampagne recht. Von den KundInnen wird es als einzigartig gesehen, wie Erste Bank und Sparkassen diesen Jubiläumsfilm inszeniert haben. „Dass man hier die erste Kundin Marie Schwarz, aber auch die gesellschaftliche Bedeutung des Sparbuches in den Fokus rückt und sich nicht der klassischen Selbstbeweihräucherung bedient, die bei so vielen Jubiläen zu sehen ist, kommt bei unseren KundInnen besonders gut an“, verrät Maja Kölich, Leiterin Advertising & Sportsponsoring der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen. Es ist sogar ein Stück weit Financial Literacy, denn es können sich viele junge Menschen gar nicht mehr vorstellen, dass es eine Zeit gab, in der ein Sparbuch „lebensverändernd“ sein konnte.

Aber auch die Brücke in die Zukunft zu moderneren Sparformen – wie dem Fondssparen – weckt Interesse. Gerade die Produktallonge dazu (seit Anfang März in Kombination mit der Kurzfassung des Marie-Schwarz-Films im TV zu sehen) zeigt die Transformation in die Zukunft: kurz, prägnant und eindeutig. Das begrüßen gerade die Jungen.

EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT

Ein besonderer Anlass braucht ein besonderes Logo. Das bunte Jubiläums-Logo wurde auf Basis von Zukunftsgedanken gestaltet, die anhand von modernsten Gehirnstrommessgeräten (Future Vision Headset) aufgezeichnet und visualisiert wurden.

Diese Idee soll die Menschen weiterhin ermutigen, an sich selbst zu glauben und ihre Zukunftsvisionen Wirklichkeit werden zu lassen. „Wir wollen die Menschen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unserem Know-how und neuesten Technologien unterstützen und sie auf ihrem Weg in ihre Zukunft begleiten“, sagt Chris Holemar: „Die Zukunft ist individuell. Jeder Mensch ist etwas Besonderes und hat sein eigenes Bild von seiner Zukunft. All das soll unser Jubiläums-Logo zum Ausdruck bringen.

Martin Radjaby-Rasset
bei seinem Blick in die Zukunft mit dem Future Vision Headset

Das Jubiläumsjahr bringt einiges mit sich und bleibt spannend ... stay curious!

The future is yours.
200 Jahre #glaubandich

Diesen Artikel teilen:

Was zählt, sind die Menschen